Entscheidungen

Jeder kennt diese Situation in denen man sich zwischen 2 Sachen entscheiden muss. Es kann sein, dass man mit beidem zufrieden wäre aber sich trzdm entscheiden muss.. Und es gibt Situation in denen man keine Lust auf beides hatte.. Ich habe morgen einen Test in Geschichte und ich bin ziemlich aufgeschmissen. weil ich vorher immer wusste was dran kommt. Wegen der Parallelklasse, sie hatten die Tests immer vor uns.. Jetzt aber haben wir den vor ihnen und ich habe auch nie im Unterricht aufgepasst weil ich dachte dass ich schon wissen würde was drann kommt. &jetzt binn ich angeschissen.. Alsoo, solte ich morgen schwätzen oder nicht? Wenn ich aber schwänzen würde, würde das vielleicht auffallen, weil ich schon vor kurzem "krank" war. Ausserdem ist mein Dad zuhause weil er morgen frei hat und er hasst es, wenn ich nicht zu Schule ging. Wenn ich nicht schwänze, dann fall ich definitiv durche weil ich vor vorne bis hinten nichts verstehe. Ausserdem hatte ich schon bei dem letzten Test eine schlecht Note. Ich bräuchte also dringend diese GUTE Note..

4.12.14 01:03, kommentieren

Werbung


Drama, Drama, Drama..

Pechsträhnen können einem echt in den Wahnsinn treiben..

zuerst kannst du die ganze Nacht nicht einschlafen und gehst mit 3h Schlaf zur Arbeit/Schule, dabei bist du noch selbst gernevt weil es früh am Morgen ist, und dann kommen noch die Lehrer und scheissen dich zusammen obwohl du vielleicht garnichts damit zu tun hattes...

So ähnlich ging es mir heute, einfach dass meine Freunde noch dazu kamen.

Die Beziehung zu meiner ''beste Freundinn'' ist einwenig kompliziert. Ich weiss dass sie mich immer wieder anlügt, möchte aber unsere Freundschafft trotzdem nicht beenden, weil sie schon 7 Jahre geht. Früher war sie immer sehr schüchtern und sagte nie etwas. Da gab es aber auch Leute die das ausnuzten. Ich habe sie natürrlich immer unterstützt wo es nur ging, aber trotzdem zahle ich den Preis heute. Sie hat sich sehr stark verändert was ich auch verstehen kann, sie hatte nicht gerade die schönste Kindheit, aber trotzdem war ich die, die immer zu ihr stand und ihr geholfen hat. Wir hatten mal mit einer aus unseren Clique streit, weil sie angeblich über uns gelästert hat. Ihre beste Freundinn war aber zufälligerweise eine damals sehr enge Schulkamaradin von mir. Als meine Freundinn dass dann gehört hat, ging sie zu ihr und hatte sie fertig gemacht. Vor ALLEN AUGEN. Das Mädchen tat mir natürrlich leid und durch diesen Streit zwischen ihnen, kam es auch zum Streit zwischen meiner Freundinn und mir. Sie behauptete ich würde nicht zu ihr halten, aber wie sollte ich sie bei etwasem unterstützten dass jemand anderem weh tat? Ich konnte es nicht. Wir fingen an uns immer öfters zu streiten und irgendwann Mal war unsere ganze Clique gegen mich. Ich musste mich also für einen Fehler entschuldigen den ich nicht begannen hab. Dann aber um unsere Freundschafft ''zu retten'' hatte sie mit einer ganz anderen Person den Kontaktabgebrochen die für sie eine Kollegin war aber für mich, eher meine Rivallin ich hatte sie nie gemocht. Sie wusste das auch. Ich wusste aber auch, dass sie das nur getan hat damit ich mit meiner Klassenkameradin auch den Kontaktabbreche.. Ich habe es dann getan, aber ich habe es ihr nicht erzählt.. Meine Klassenkamaradin war dann 2 Tage nicht zur Schule gekommen wegen mir... Einige Tage später sah ich ZUFÄLLIGERWEISE dass sie gerade mit meiner ''Rivallin'' am schreiben war, weil sie ihr Handy zu mir drehte um eine Tür aufzumachen. Das war also der Dank für alles..

Man sollte wissen dass einem heutzutage nichts wichtiger sein soll als man selbst, denn in dieser Generation gab es niemanden der nicht mehr als 2 Gesichter hat..

2.12.14 18:25, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung